RV Ichenheim e.V.
RV Ichenheim e.V.

BW-Bank-Cup

14. Mai 2012

Hochprofessionell, dennoch familiär – der BW-Bank-Cup

„Das ist eine super Serie für uns baden-württembergische Reiter, und es ist immer etwas Besonderes, im Finale um das BW-Bank-Hallenchampionat vor großer Kulisse einzureiten!“ Timo Beck weiß, wovon er spricht: Der 34-Jährige aus Kehl, der für den Stall Hanauerland sattelt, hat diese inoffizielle Landesmeisterschaft in der Halle bereits fünf Mal für sich entschieden. Der Blondschopf durfte sich 2000, 2002, 2008, 2009 und 2010 als Sieger feiern lassen – so oft triumphierte in der nunmehr 27-jährigen Geschichte des BW-Bank-Hallenchampionats noch kein Reiter.

Um den BW-Bank-Cup, 1986 ins Leben gerufen, werden der Pferdesportverband Baden-Württemberg und seine Springreiter bundesweit beneidet. Hier wird dem Nachwuchs aus dem Ländle die Möglichkeit geboten, zur nationalen Spitze aufzuschließen und den Abstand zu den internationalen Spitzenreitern zu verringern. Aber nicht nur junge, aufstrebende Reiter, sondern auch etablierte Sattelcracks wollen am Ende der Saison unbedingt im Finale starten, das traditionsgemäß am Turnier-Donnerstag, dem „Tag der Baden-Württemberger“, die „Pferdesport-Familie“ des Landes im Rahmen der STUTTGART GERMAN MASTERS in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle zusammenführt.

Doch der Weg nach Stuttgart ist lang und schwer zu gehen: In vier Qualifikationen während des Sommers gilt es, Punkte zu sammeln, denn nur die 25 Besten nach den Turnieren in Ichenheim, Donaueschingen-Immenhöfe, Bietigheim-Bissingen und Bisingen/Hohenzollern sind im Finale dabei. Titelverteidiger ist der Bulgare Rossen Raitchev, der seit 1998 für das Pferdesportzentrum Aach reitet und bereits an zwei Olympischen Spielen, zwei Weltmeisterschaften und drei Europameisterschaften teilnahm.

Für die BW-Bank bieten die Qualifikationen und das große Finale eine ideale Plattform, sich als in der Region verwurzeltes Geldinstitut zu präsentieren. Vertrauen, Kontinuität und Zuverlässigkeit sind die Grundlagen des Erfolges der BW-Bank, die mit mehr als 200 Filialen auf Präsenz vor Ort und den direkten Kontakt zu ihren Kunden setzt. Vertrauen, Kontinuität und Zuverlässigkeit sind auch die Grundlagen der Partnerschaft zwischen der BW-Bank und den STUTTGART GERMAN MASTERS, die – wie die Serie um den BW-Bank-Cup – seit 27 Jahren Bestand hat. Zum Wohle des gesamten Pferdesports im Südwesten.

Turniervorschau: Vom 14. – 17. Juni 2012 lädt der RV Ichenheim zum nationalen Dressur- und Springturnier "Ichenheim Classics"

Bei der 33. Auflage der Ichenheim Classics geht es für die Teilnehmer um ein stattliches Preisgeld von insgesamt 29.000 Euro. Die vier Turniertage im Ried finden zwar zeitgleich mit dem internationalen Pforzheimer Goldstadt-Cup statt. Dennoch werden Baden-Württembergs Topreiter fast vollzählig wieder einmal auf der ideal gelegenen Waldreitanlage für spannenden Reitsport sorgen.

Insgesamt stehen 7 Spring- und Dressurprüfungen der anspruchsvollsten Klasse S auf dem Programm. Der sportliche Höhepunkt der Springreiter ist der Große Preis von Neuried, der am Sonntagnachmittag in der Kl. S auf 2-Sterne-Niveau mit Siegerrunde ausgetragen wird.

Nicht minder spannend dürfte das Qualifikationsspringen zum BW-Bank-Hallencup werden (S**/Stechen), für das Ichenheim zum siebten Mal in Folge als optimal geeigneter Austragungsort in der Ortenau auserkoren wurde. An insgesamt vier Stationen bei namhaften Turnieren in ganz Baden-Württemberg können die Reiter Punkte für die hochdotierte Finalprüfung sammeln. Die 25 Besten dürfen im November bei den begehrten German Masters in der Schleyer-Halle zu Stuttgart an den Start gehen.

Großen Zuspruch findet wie jedes Jahr die Regio-Tour, bei der die Teilnehmer aus der Region zu einem L-Springen, dem Turnierauftakt am Donnerstagabend, und 2 M*-Springen antreten. Das Finale wird dieses Mal am Sonntag in einem M*-Springen mit Stechen ausgetragen, dem Günther-Nußbaum-Gedächtnisspringen, im Andenken an den 2009 verstorbenen langjährigen Vereinsvorstand des Reitervereins, dessen Engagement die Vereinsgeschichte über viele Jahre hinweg entscheidend prägte.

Die Freunde des Dressursports finden im Programm drei S-Prüfungen bis St.-Georg-Niveau. Besonders attraktiv für die Zuschauer und ein wahres Gänsehauterlebnis ist die Dressurkür auf Musik mit anspruchsvollen St.-Georg-Lektionen, die traditionsgemäß am Samstagabend vor dem Schauprogramm auf dem Hauptplatz ausgetragen wird. Eine lange Tradition hat auch der Frihol-Oldie-Cup, eine Tourwertung für Reiter aus Baden-Württemberg auf M-Niveau, bei der die "Senioren Ü40" unter sich sind.

Das Ichenheimer Turnier ist allerdings nicht nur wegen des hochkarätigen Reitsports ein Besuch wert: Bei allen Party-willigen ist der Samstagabend bereits ein Pflichttermin: „Full House" herrscht erfahrungsgemäß beim großen Schauabend, dessen krönender Abschluss die Ichenheimer Reiterparty sein wird.

An allen Turniertagen ist der Eintritt wie immer frei.

Weitere Informationen über den Reiterverein, die Anlage und das diesjährige Reitturnier, insbesondere Teilnehmer- und Ergebnislisten finden Sie unter www.rv-ichenheim.de.

RV Ichenheim

77743 Neuried-Ichenheim

Hofweg / beim Sportplatz
Tel. (0 78 07) 28 28: Reithalle / Reiterstübchen

15.-18.06.2017

Ichenheim Classics
25.-27.08.2017
Baden-Württembergische Meisterschaften Fahren
16.12.2017
Winterzauber 
Hallenbelegungsplan_2016_2017.pdf
PDF-Dokument [60.4 KB]